Theaterverein Langenpreising e.V.

s'theaterspuin, des is a Gluatstock
tiaf in meinem Bauch,
und wenn i Luft dazulaß,
dann treibts die Flammen auf...

... so beginnt unser Theaterlied. Diese Glut ist es, die uns alle antreibt, die mitten im Herzen von Langenpreising - im Zanklstadl - immer wieder die Flammen der Begeisterung bei Jungen und Alten hell aufbrennen läßt.

Gegründet wurde der Verein 1920 als Verein "Die schwarze Hand" von 7 Langenpreisinger Männern, die ursprünglich "Raubzüge" durchführen, sich aber dann doch lieber auf ehrliche Weise ihr Geld verdienen wollten. So begannen sie am 13. Februar 1921 mit dem Stück: "Verheiratet ohne Frau". Aktuell zählen wir 128 Mitglieder (44 Kinder (in 2 Gruppen) / 66 Aktive incl. Theater-AG / 18 Passive).

Der Zanklstadl, seit 2004 unsere Spielstätte und Vereinsheim, wurde in Eigenleistung zum Theater ausgebaut. In einem Jahr Bauzeit wurden ca. 4500 Arbeitsstunden (davon ca. 2000 von Jugendlichen) geleistet. Der Saal fasst 96 Zuschauer auf nummerierten Plätzen, mit Spielergardarobe, Technikraum, Umbaulager, Fundus und Stüberl bieten die Räumlichkeiten auch den Platz für das notwendige "Drumherum", das man beim Theaterspielen braucht. Das Gebäude wird von der Gemeinde zur Verfügung gestellt, der Betrieb wird vom Verein geleistet.

Jugendarbeit wird bei uns großgeschrieben und so sind die 44 Bühnenhupfa auch unser besonderer Stolz. Die jüngeren Bühnenhupfa (8-12 Jahre) gastieren mit ihrem weihnachtlichen Spiel nicht nur bei unserer Weihnachtsfeier sondern auch zum Beispiel bei einem Seniorennachmittag im Ort. Die Faschingseinlage der Gruppe ist fester Programmpunkt des Kinderfaschings. Die 12-16 jährigen bringen jedes Frühjahr ein Jugendtheaterstück zur Aufführung. Die Inszenierungen der letzten Jahre umfassten dabei klassische und moderne Märchen oder auch Kinderbuchklassiker wie Max und Moritz oder Pippi Langstrumpf. Beide Gruppen treffen sich regelmäßig zu Gruppenstunden von ca. 90 Minuten. Den Bühnenhupfa Gruppen entwachsen finden sich die jungen Erwachsenen zur Theater-AG zusammen um "großes" Theater zu spielen, wie 2007 die Komödie "Bunbury" von Oskar Wilde. Aber auch der alljährliche Nikolausdienst der Theater-AG für ca. 80 Kinder in der Gemeinde erfreut sich großer Beliebtheit.

Jedes Jahr im Herbst schließlich dürfen die Erwachsenen auf die Bühne mit Produktionen die zwischen bayerischem Mundarttheater und Boulevardkomödie rangieren. Um die vom Publikum geschätzte hohe Qualität des Spiel zu leisten, sind um die 20 Probentermine nötig, doch der Einsatz wird bei den 8 nahezu ausverkauften Aufführungen belohnt.

Im Juli 2008 wurden durch den Verein die Bayerischen Jugendtheatertage ausgerichtet. Hierbei handelt es sich um eine Veranstaltung des Verband Bayerischer Amateurtheater bei dem wir seit 1997 Mitglied sind. Jedes Jahr treffen sich ca. 120 Jugendliche mit Ihren (ca. 25) Betreuern aus ganz Bayern für drei Tage um sich in Theaterlehrgängen weiterzubilden. Bei dieser Aktion mussten vom Organisationsteam (Jugend und Aktive) ca. 65 Helfer koordiniert werden, damit alle Aufgaben rund um den Zeltplatz, der Turnhalle und den Lehrgangsräumen erledigt werden konnten.

Und nun - nach so vielen Worten Lust bekommen selbst mitzumachen? Wer glaubt, auch Spass an dieser Freizeitgestaltung zu haben oder unseren Verein durch eine passive Mitgliedschaft unterstützen möchte, kann jederzeit ein Vorstandsmitglied ansprechen, oder mal bei uns vorbeischauen. Wir freuen uns über jeden.

Der Antrag auf Mitgliedschaft ist auch direkt hier als PDF -Datei (90k) verfügbar.

Mitglied im Verband Bayerischer Amateurtheater e.V.

Mail     Impressum & Datenschutz
© 2015 Theaterverein Langenpreising